top of page

Stellari Chroniken (Band 4) / Vergangene Sünden von Julie Finsterberg






Lange habe ich mich davor gedrückt den letzten Teil der Stellari Chroniken zu lesen. Ich verbinde mit dieser Reihe so viele tolle Erinnerungen, sodass ich noch nicht bereit war, mich von den Charakteren fürs erste zu verabschieden. Doch auch die schönste Geschichte nähert sich einmal dem Ende zu. Doch für dieses Ende hat es sich vollends gelohnt.


Auch in diesem Band hat Julie Finsterberg ihren Charakteren die beste Leinwand geboten. Wir schließen manche Charaktere noch mehr ins Herz, als ohnehin schon. Und lernen andere von einer ganz anderen Seite kennen. Ich habe es geliebt, mich altbekannten Charakteren noch einmal neu zu nähern. Als Leser/in hat man immer seine liebsten Charaktere und jene, mit welchen man sich schwieriger anstellt. So auch ich. Es war erfrischend meine Meinung bei dem einen oder anderen Charakter völlig auf den Haufen werfen zu können. Es hat für mich noch einmal meine Ansicht bestärkt, dass diese Reihe sich vor allem durch seine Charakterentwicklungen auszeichnet. Zu Beginn des Buches hat ich meine Probleme mit den verschiedenen Sichtwechseln. Ich brauchte ein paar Kapitel, bis die Perspektivenwechsel für mich flüssig daher gingen. Die Umsetzung war sehr gut, ich war jedoch zu sehr auf die zuvor üblichen zwei Perspektiven eingestellt. Wir starten voller Spannung in den letzten Band und erleben während der Handlung keinen Spannungsverlust. Viel mehr steigt die Spannung. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und konnte mir die beschriebenen Szenen aufgrund der bildlichen Beschreibung sehr gut vorstellen. Ich persönlich habe manchmal Probleme mit Szenenwechsel. Die Bilder im Kopf greifen nicht sofort ineinander - dies war hier jedoch nicht der Fall. Am meisten hat mir auch hier wieder der ganz spezielle Humor gefallen, welcher die Stellari Chroniken schlichtweg ausmacht. Selbst in den nervenaufreibendsten Momenten findet Olivia Fuchs genau die richtige Formulierung, die einen zum lachen bringen. Spannung. Humor. Verlust. Angst. Liebe. Freundschaft. Vergangenheit sowie Zukunft. Ich bin wunschlos glücklich.


Ich verabschiede mich hiermit vorerst schweren Herzens von den Stellari Chroniken. Es war mir eine Ehre Teil dieser Reise zu sein. Diese Reihe wird für immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben.


P.S. Vielen lieben Dank an Julie Finsterberg, dafür das du mein Gedicht Teil deines Buches werden durfte. Ich kann es noch immer nicht glauben.

bottom of page